Dipl. Beziehungs- & Paar Coach CIS

Dipl. Beziehungs- & Paar Coach CIS

Mit der Ausbildung zum Dipl. Beziehungs- & Paar Coach CIS qualifizieren Sie sich, Menschen in herausfordernden und bedeutsamen Beziehungsthemen kompetent und emphatisch zu begleiten.

Die Ausbildung zum Dipl. Beziehungs- & Paar Coach CIS baut auf der integralen Philosophie von living sense auf und vertieft den Ansatz einer ganzheitlichen Balance von Körper, Gedanken, Gefühle und die Seele zur Lösung von Blockaden und Widerständen.

Sie übernehmen die verantwortungsvolle Aufgabe, Menschen in sensiblen, emotionalen Beziehungsthemen wahrzunehmen und ihnen als Mediator/in und Coach einen sicheren Raum zur Lösungsfindung zu bieten.

Sie werden dabei Klienten darin unterstützen, ihr Liebesleben zu reflektieren, Wendepunkte zu erkennen und Neuland zu erkunden.

Ihre Diplomausbildung ist international anerkannt und qualitätsgeprüft!

Die Begleitung von zwei und mehr Personen als Dipl. Beziehungs- & Paar Coach CIS beinhaltet nebst den Kompetenzen eines Coachs auch das Handwerk des Mediators. Im Thema Einführung Mediation lernen Sie die wichtigen Bestandteile einer Mediation. Dadurch können Sie die Gespräche mit ihren Klienten all parteilich führen und begleiten. Dies ermöglicht den Klienten, ganzheitlich wahrgenommen zu werden und sich einbringen zu dürfen. Ausserdem ermöglichen Sie den Klienten einen gegenseitig respektvollen Umgang, um gehört und gesehen zu werden und gemeinsam auf dieser Basis Lösungen zu erarbeiten.

Hinter jedem Paar steckt eine Geschichte. Zum Thema Erfahrungsorientierte Paarsynthese wird der Werdegang zweier verschmolzener Seelen und Körper erarbeitet, um die Geschichte sichtbar zu machen. Dadurch können sowohl Abweichungen, wie auch Ambivalenzen und Umbrüche erkannt werden. Der ganze Prozess wird erlebbar in Körper, Sprache und Emotionen.

Sie lernen, Partnerdestruktionen und Störungen erkennen und unterstützen Ihre Klienten darin, ungenutzte eigene sowie auch Partnerpotentiale zu entwickeln und in die Beziehung zu integrieren.

Zwei sehr wertvolle Module widmen sich den strukturellen Veränderungen in Familiensystemen und der Kommunikation in der Familie.

Kaum etwas verändert eine Paarbeziehung so nachhaltig wie Kinder. Der Nachwuchs verändert den Alltag, neue Wertvorstellungen und Pflichten treten hinzu. Es gilt sich in dieser neuen Situation als Individuum, Paar und Eltern frisch zu positionieren und dabei allen Bedürfnissen gerecht zu werden. Dies ist ein hoher Anspruch und deshalb kann dieses Glück manchmal von einer schmerzhaften Ernüchterung getrübt werden, weil unterschiedliche Bedürfnisse und Erwartungen, oder unerfüllte Wünsche nicht geklärt sind.

Das ganze Leben ist in einem ständigen Wandel und das trifft auch auf die Familie und die verschiedenen Konstellationen im System zu.

Veränderungen bedingen Anpassungen. Jedes einzelne Mitglied entwickelt immer wieder neue Bedürfnisse, die erkannt und in das Familiensystem integriert werden wollen. Neue Rollenverteilungen finden statt.

Dadurch entstehende Ängste, welche häufig zu Konflikten untereinander führen.

Sie werden in diesen Modulen lernen, diese Ängste zu erkennen und Ihre Klienten darin zu unterstützen, diese in Herausforderungen in Möglichkeiten umzuwandeln, welche gemeistert werden können. Sie lernen, die Klienten darin zu unterstützen, Veränderungen als Chance für jedes Familienmitglieds zu erkennen.

 

Die Kommunikation in der Familie ist der Kitt, der alles zusammenhält. Sie ist der Grundpfeiler, um emotionale Verbundenheit zu schaffen.

Der Stil der Kommunikation mit Kindern ist entscheidend für Bindung und Beziehung.

Im Bereich der Kommunikation arbeiten Sie in Familien auf der emotionalen Ebene der Beziehungen. Sie lernen, ihre Klienten in der Reflexion ihrer Gefühle und Bedürfnisse zu Erkenntnissen zu führen und diese lösungsorientiert in die alltägliche Kommunikation zu integrieren.

Sie erlangen die Kompetenz zur Begleitung von Familien in Krisen & Konfliktsituationen und bekommen geeignete Werkzeuge, die Sie zur (Er-)Lösung verschiedenster Situationen nutzen können.

Mit praxisnahen Übungen werden Sie dazu befähigt, Eltern in ihren Rollen zu unterstützen, damit diese in ihrem System die individuellen Familienlösungen erarbeiten, umsetzen und lebbar machen können.

 

Im Thema Genogramm beschäftigen wir uns mit den Familiengeschichten, welche allenfalls bereits über Generationen ihre eigenen Gesetzmässigkeiten haben und sich auch heute noch auf das Leben auswirken. Das Erforschen und Aufdecken solcher Familiengeheimnisse ist ein wesentlicher Anteil Ihrer Arbeit, um es den Klienten zu ermöglichen, sich davon zu befreien und die eigene Zukunft in die Hand zu nehmen.

Sie unterstützen Ihre Klienten darin, alte Fesseln zu erkennen, um den Schmerz der Vergangenheit und der Gegenwart loszulassen und mit voller Kraft ihr Potenzial zu entwickeln.

Das Thema Grenzüberschreitungen beinhaltet viele Aspekte und Seiten. Liebe bedeutet, die Grenze des Alltäglichen zu verlassen, sich auf eine Beziehung einzulassen und neues Terrain zu betreten. Dabei wird oft übersehen, dass dabei neue Grenzen zu definieren sind. Was als Verschmelzung von Emotionen und Körper beginnt und grenzenlos scheint, kann sonst zu verschiedenen Verletzungen und Kränkungen führen.

In diesem Thema lernen Sie diverse Grenzüberschreitungen in Beziehungen kennen und lernen, ihre Klienten darin zu unterstützen, die eigenen Grenzen zu erkennen und mitzuteilen. Ausserdem dürfen Sie sich auf die Suche emotionaler Verletzungen aus der Vergangenheit machen, um ihre Klienten darin zu unterstützen, diese Heilung zukommen zu lassen und die Wirksamkeit der Erinnerung aufzulösen.

 

Sexualität – Intimität

Auch in der Sexualität und dem Umgang mit Intimität sprechen nicht alle die gleiche Sprache. Nicht einmal in einer Beziehung bzw. Partnerschaft ist dies so. Wie lernen wir unsere eigenen Bedürfnisse kennen und wie kann ich sie kommunizieren. Wo sind meine Tabus, und welche davon will ich in meinem Leben haben, und welche nicht?

Lernen wir über „Sex“ zu kommunizieren, können wir auch unsere Klienten darin unterstützen, sich selbst zu erkennen, zu öffnen und darüber zu reden, so kann bei diesem häufig unterdrückten Thema, mehr Eigenverantwortung, Selbstbestimmtheit und vor allem, mehr „Lust“ zum Spiel dazu kommen.

 

7 Sprachen der Liebe

Geprägt durch unsere seelischen und kindlichen Erfahrungen, entwickeln wir alle eine individuelle Sprache der Liebe. Mit dieser Sprache drücken wir unsere Liebe aus und sind durch diese Sprache auch in der Lage, die Liebe eines Partners wahrzunehmen.

Es macht somit mehr als Sinn, die Sprache des Partners zu kennen – und wenn sie nicht der eigenen Sprache der Liebe entspricht, so viel von ihr zu erlernen, dass wir mehr davon verstehen. Wenn wir in der Lage sind, unserem Partner Liebe auszudrücken, so wie er/sie es versteht und wir jene Zuwendung bekommen, die wir als Liebe identifizieren, können wir eine Beziehung in Fülle (er)leben.

Wir lernen bei diesem Thema, wie Klienten lernen, ihr Sprachen zu entdecken und mit den Erkenntnissen umzugehen.

 

Liebe lernen

Wir sind geprägt von den Verhaltensweisen unserer Eltern und Bezugspersonen. Durch Filme und Medien werden wir zudem mit Bildern konfrontiert und beeinflusst, welche oft ein falsches Bild und eine damit verbundene Erwartungshaltung erwecken. Ansprüche von Partnern und Partnerinnen wirken oftmals verunsichernd auf uns.

Sie lernen in diesem Lehrgang verschiedene Techniken und Tools kennen, um ihre Klienten in folgenden Themen zu unterstützen, Liebe zu lernen:

Kann ich Liebe empfangen und fühle ich mich befähigt Liebe weiterzugeben? Liebe in verschiedenen Lebens-Rollen leben, was bedeutet das konkret? Ist Selbstliebe egoistisch oder darf ich mich selbst lieben?

 

Der Weg zur Heilung

Unsere Seele ist meist mit emotionalen Wunden geprägt. Einige können von selber wieder heilen, andere begleiten uns durch unser Leben und wirken sich auf unsere Beziehungen aus. Auch wenn es manchmal nicht gewollt ist, werden solche Wunden durch unser eigenes Denken oder auch durch das Handeln anderer Menschen immer wieder aufgerissen.

Sie lernen an diesem Thementag, anhand der 7 Entwicklungsstufen ein Bild der eigenen Entwicklung und Prägungen aus der Vergangenheit zu erstellen. Sie unterstützen ihre Klienten darin, durch die eigene Wahrnehmung Räume zu öffnen, in denen Verletzungen und Ängste gespeichert sind und helfen ihnen, diese in die Heilung zu bringen. Die in diesem Lehrgang vermittelten Techniken befähigen Sie, Ihre Klienten darin zu unterstützen, die Selbstliebe und dadurch auch die Liebesfähigkeit zu erhöhen und in die Eigenverantwortung zu gehen.

 

Begleitung von „jungen Beziehungen“

Zu Beginn jeder Beziehung läuft grösstenteils alles wunderbar. Vieles wird ungeprüft angenommen, was im späteren Verlauf allenfalls zu erheblichen Problemen führen kann. Vieles aus diesen Beziehungen ist bestimmt hilfreich für die Zukunft. Manches darf jedoch reflektiert und verändert werden, um in einer neuen Beziehung nicht wieder vor denselben Problemen zu stehen.

In diesem Thementag lernen Sie, vergangene Beziehungen zu reflektieren und Wendepunkte in diesen zu erkennen. Das Abgleichen von unterschiedlichen Bedürfnissen, Werten, benötigten Freiräumen und Grenzen in ihrer Arbeit mit den Klienten sind wichtige Punkte, welche Sie in diesem Lehrgang lernen werden. Das Erarbeiten einer gemeinsamen Vision mittels verschiedener Techniken, ist ebenfalls ein Teil, den Sie an diesem Tag lernen dürfen.

Ihre Klienten dürfen sich auf eine langfristige und glückliche Beziehung freuen, indem sie Eigenverantwortung übernehmen, unter Berücksichtigung und Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse.

Ihre Ausbildung beinhaltet zwölf erlebnisorientierte Methoden- und Fach-Tage, sowie zwei interaktive Praxistage auf Expertenniveau.

Die Praxistage dienen Ihnen dazu, die erlernten Methoden zu festigen und Ihre neu erworbenen Kompetenzen zu sichern.

In Kombination mit der Prüfung für den eidg. Fachausweis betr. Mentor*in oder der HFP psychosoziale Berater*in, ist diese Ausbildung subjektfinanziert! Sie können beim Bund eine Rückerstattung von 50% Ihrer Ausbildungskosten beantragen!

Das erwartet Sie in Ihrer Diplomausbildung

An 12 interaktiven Kurstagen erleben Sie hochwertigen Präsenzunterricht an einem unserer Standorte. Sie werden von erfahrenen, erfolgreichen Coaches, Mentoren*innen & Psychologen*innen ausgebildet, welche sie mit Begeisterung in ihrer fachlichen und persönlichen Entwicklung fördern.

Zusätzlich nehmen Sie im Rahmen unseres Mentoring-Programms an 2 individuell wählbaren Praxistagen teil, um Ihre Kompetenzen als Coach zu festigen und praxisrelevante Erfahrungen zu sammeln.

Ergänzend zu Ihrem Studium vor Ort, erhalten Sie das hochwertige Online-Modul: Grundlagen Meditation & Hypnose

Ihre persönliche und fachliche Entwicklung reflektieren Sie in zwei individuellen Supervisionen mit Ihrem Coach & Mentor*in.

 

Wenn Sie Ihre Spezialisierung auf Experten-Level mit einer weiteren Diplomausbildung kombinieren wollen, können Sie von unseren attraktiven Upgrade-Modellen profitieren. Sie erhalten eine Kostenreduktion, sparen Zeit und können verschiedene Fachrichtungen mit nur einer Diplomarbeit abschliessen.

Abschluss / Anerkennungen / Mitgliedschaften

Dipl. Beziehungs- & Paar Coach CIS (Diplom)

  • Geprüft und anerkannt nach internationalen Richtlinien ICI / ECA
  • Berechtigung zur Mitgliedschaft SCA
  • Für geforderte Weiterbildungsstunden EMR/ASCA stellen wir Ihnen gerne die entsprechenden Bestätigungen aus
  • Lernleistung im Rahmen von 17.5 ECTS Punkten
  • Bildungsbestätigung über 400 Lerneinheiten inkl. Persönlichkeitsretreat (80)
  • In Kombination mit der Ausbildungsstufe 3 Vorbereitung auf die eidg. Berufsprüfung FA betr. Mentor*in / Coach SCA
  • Qualitätsgarantie living sense / EduQua

Swiss Coaching Association

Schweizerischer Verband für Weiterbildung SVEBeduQuaVerband für Natürliches HeilenQualität Living sense

european-coaching-associationInternational Association of Coaching Institutes

Voraussetzungen

Voraussetzungen zur Teilnahme an dieser Ausbildung

  • Wertschätzende, ressourcenorientierte Grundhaltung
  • Analytisches Verständnis und soziale Kompetenz
  • Cert. Integral Coach oder vergleichbare Coachingausbildung

 

Voraussetzung zur Diplomierung

  • Mind. 80 % besuchte Kurseinheiten
  • Nachweise Expert Mentoring, Observed Coachings, Intervisionen
  • Reflektierte fachliche und persönliche Entwicklung
  • Kompetenznachweis (Diplomarbeit und Coaching Konzept)
  • Absolviertes oder geplantes living sense Retreat (Selbsterfahrung)

Kursleiter*innen

Herzlich willkommen bei living sense

Mein Name ist Julia Cattai. Als Gründerin des Coaching Instituts ist es mir eine Freude, Ihnen unsere Trainer*innen-Philosophie vorzustellen. In unseren Bildungsoasen wirken rund vierzig erfahrende Master-Coaches, Supervisor*innen und Ausbilder*innen.

 

In Ihrem Studiengang werden Sie von einem Team aus mindestens vier Trainer*innen begleitet. So profitieren Sie von einem reichhaltigen, vielfältigen Portfolio aus Erfahrungen und unterschiedlichem Expertenwissen. Sie dürfen darauf vertrauen, dass alle unsere Trainer*innen auch methodisch-didaktisch geschult sind und sich im Markt als erfolgreiche Coaches und/oder Mentor*innen etablieren konnten.

 

Ihr Ausbildungsteam
Wir begegnen Ihnen mit einer wertschätzenden und anerkennenden Haltung Ihrer bisherigen Erfahrungen auf «gleicher Augenhöhe». Mit Herzblut engagieren wir uns für Ihre Ziele und Projekte. Um mehr über uns zu erfahren, laden wir Sie ein, unsere Porträts unter dem Link zu besuchen.

Wir pflegen die Überzeugung des «lebenslangen Lernens». Daher erleben unsere Curricula jährlich einen dynamischen Zuwachs an Kompetenzen. Die schönsten Leistungsnachweise für unsere Trainer*innen sind jedoch die regelmässigen Top-Bewertungen unserer Studierenden. Schon zum dritten Mal haben wir im Rahmen der neutralen Erhebung von «Ausbildung-Weiterbildung» 6 Sterne erhalten. Wir freuen uns darauf, auch Sie mit unserem «Feu sacré» für das Coaching zu entflammen!

Auszeichnung Ausbildung-Weiterbildung.ch

Kursinvestition

Kursgebühren: CHF 5'900.-

 

Mit der Wahl von 10 Raten, haben Sie die Option, Ihre Ausbildung bequem zu finanzieren. (Zuschlag von insgesamt CHF 100.– zur Deckung unserer Mehrkosten bei Ratenzahlungen). Während Einmalzahlungen 10 Tage vor Kursbeginn fällig werden, beginnen Ratenzahlungen ab dem Zeitpunkt Ihrer Buchung.

In Kombination mit folgenden eidg. Berufsprüfungen, ist der Dipl. Beziehungs- & Paar Coach als Ausbildungsbaustein zur Subjektfinanzierung zugelassen! Sie können nach Ihrer eidg. Prüfung, unabhängig vom Resultat, beim Bund eine Rückerstattung von bis zu 50% Ihrer Ausbildungskosten beantragen!

  • FA betrieblicher Mentor*in/Coach SCA (Prüfungsträger SCA und Swiss Leaders)
  • FA Job Coach (Prüfungsträger Berufsprüfungen Arbeitsintegration)
  • HFP Coach/Supervisor*in (Prüfungsträger BSO)
  • HFP psychosoziale Beratung (Prüfungsträger SGfB)

 

Das ist in Ihrer Ausbildungsinvestition inbegriffen:

  • Kick-Off-Meeting im Onlineformat für Ihre Ausbildungsplanung und administrative Informationen (fakultativ)
  • 14 Tage hochwertiger, interaktiver Unterricht (12 Fachtage, 2 zusätzlich individuell planbare Expert-Mentoring/Praxistage)
  • Premium Online Modul mit Dokumenten/Videos/MP4
  • Anleitungen für Intervisionssitzungen (15 Stunden)
  • Lehrmittel im Umfang von mehr als 600 Seiten
  • Zugang zur living sense Online Community
  • 2 Supervision/Observed Coaching
  • Hochwertiges, umfangreiches Lehrmittel
  • Checklisten und Anleitungen für Coachingtools
  • Kompetenznachweis zur Diplomierung
  • Ausstellung des Diploms (Im Erfolgsfall) inkl. Siegel
  • Bildungsbestätigung der Lernleistung im Rahmen von 17.5 ECTS Punkten

Diese Finanzierungshilfen sind möglich

Subjektfinanzierung

In Kombination mit folgenden eidg. Berufsprüfungen, ist der Cert. Integral Coach als Ausbildungsbaustein zur Subjektfinanzierung zugelassen! Sie können nach Ihrer eidg. Prüfung, unabhängig vom Resultat, beim Bund eine Rückerstattung von bis zu 50% Ihrer Ausbildungskosten beantragen!

  • FA betrieblicher Mentor*in/Coach SCA (Prüfungsträger SCA und Swiss Leaders)
  • FA Job Coach (Prüfungsträger Berufsprüfungen Arbeitsintegration)
  • HFP Coach/Supervisor*in (Prüfungsträger BSO)
  • HFP psychosoziale Beratung (Prüfungsträger SGfB)

 

Firmenpartnerschaften

Wir bieten Unternehmen attraktive Ausbildungspartnerschaften an. Wenn sich mehrere Mitarbeitende für eine Ausbildung bei living sense interessieren, lohnt es sich, ein vergünstigtes Abonnement zu kaufen.

Firmenpartnerschaft Diamant: Abonnement für 20 Ausbildungsplätze (Wahlweise Zertifikat oder Diplomstufe und Mentor Stufe 3) mit 20% Rabatt

Firmenpartnerschaft Gold: Abonnement für 15 Ausbildungsplätze (Wahlweise Zertifikat oder Diplomstufe und Mentor Stufe 3) mit 15% Rabatt

Firmenpartnerschaft Silber: Abonnement für 10 Ausbildungsplätze (Wahlweise Zertifikat oder Diplomstufe und 1/2 Mentor Stufe 3) mit 10% Rabatt

 

Weiterbildungsfonds der Temporärbranche

Wer dem Gesamtarbeitsvertrag Personalverleih untersteht, profitiert von subventionierter Weiterbildung. Das Coaching Institut steht auf der Liste der anerkannten Ausbildungsinstitute für den Erhalt der Finanzierung. Hier finden Sie weitere Informationen.

 

Förderung im Falle einer Neuorientierung (RAV, IV)

Kostengutsprachen für Ausbildungen durch die regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) oder Invalidenversicherungen individuell geprüft. Sollten Sie für die Einreichung Ihres Antrags weitere Informationen zur Ausbildung benötigen, unterstützen wir Sie gerne mit Informationen.

 

Steuererleichterung

Aufwendungen für die berufliche Weiterbildung sind bei Angestellten bei den Einkünften aus nicht selbständiger Arbeit abzugsfähig. Im Rahmen der Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit stellen diese Aufwendungen Betriebsausgaben dar. Da die Dokumentation und Prozesse von Kanton zu Kanton unterschiedlich sein können, empfehlen wir Ihnen, sich hier mit einem Steuerexperten zu besprechen. Gerne stellen wir auf Wunsch die notwendigen Bestätigungen aus.

Einzelthemen des Lehrganges

Einzeltage individuell buchen – ein Service für unsere Studierenden

Die Buchung von Einzeltagen im Studiengang Dipl. Beziehungs- & Paar Coach CIS ist unseren Studierenden vorbehalten.

Diese Datenübersicht bietet Ihnen die Möglichkeit, Kurstage individuell auszuwählen. Sie können einzelne Tage vorholen, nachholen oder wiederholen. Wählen Sie hier flexibel unter allen Kursorten, Durchführungsarten und Fremdsprachen.

Gewisse Fachinhalte auf Diplomstufe sind aufbauend und erfordern Vorkenntnisse.

Kurstage Spezialisierungs-Schwerpunkt Beziehungsthemen

Kurstage Spezialisierungs-Schwerpunkt Paarthemen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, mit einer verkürzten Ausbildungszeit und mit reduzierten Kosten einen zweiten Diplomtitel zu erlangen. Beide Ausbildungen können mit derselben, kombinierten Diplomarbeit abgeschlossen werden.

Für ein Upgrade (2. Diplomstufe) sind 12 Fachtage aus dem Curriculum des angestrebten, zweiten Abschlusses nachzuweisen (Praxistage können für die 12 Tage nicht angerechnet werden).
Da die Bildungsgänge zum Teil Überschneidungen aufweisen, kann sich die Zahl der notwendigen Tage dementsprechend reduzieren und sich zwischen 6 – 12 Tagen bewegen.

Der Preis für das Upgrade berechnet sich mit einem reduzierten Tagessatz CHF 350.–. Mit einem Upgrade profitieren Sie somit von einem Spezialpreis im Rahmen von CHF 2100.— bis CHF 4200.—, der sich aus der Anzahl zusätzlicher Tage ergibt, welche für den Abschluss nötig sind.

Profitieren Sie von diesem einzigartigen Angebot und erweitern Sie Ihr Experten-Portfolio! Folgende Spezialisierungen aus der Stufe 2 stehen Ihnen als Upgrade zur Verfügung:

  • Dipl. Persönlichkeits- & Life Coach CIS
  • Dipl. Achtsamkeits- & Natur Coach CIS
  • Dipl. Familien & Kinder Coach CIS
  • Dipl. Resilienz & Stress Coach CIS
  • Dipl. Transformations- & Mental Coach CIS
  • Dipl. Soul & Awareness Coach CIS
  • Dipl. Beziehungs- & Paar Coach CIS
  • Dipl. Midlife & Golden Age Coach CIS
  • Dipl. Gesundheits- & Psychosoma Coach CIS
  • Dipl. Potenzials- & Karriere Coach CIS
  • Dipl. Business- & Leadership Coach
  • Dipl. Sport Mental & Empowerment Coach CIS

Die Inhalte der Diplomstufen finden Sie in den jeweiligen Ausschreibungen der Diplomlehrgänge. Bitte prüfen Sie mit Ihrer/Ihrem Bildungsbegleiter/in aus der living sense Zentrale, wie viele Tage für Ihr Upgrade notwendig sind. Reichen Sie dazu die Inhalte Ihrer bisher besuchten Diplomstufe/n ein (Mail an info@livingsense.ch) und geben Sie an, welche/n zusätzlichen Diplomtitel Sie anstreben. Sie können bis zu 3 unterschiedliche Upgrades wählen und miteinander kombinieren! Alle bisher absolvierten Tage werden dabei angerechnet.

Erweitern Sie Ihre Kompetenz durch Moderations- und Kursleitermethoden!

Sie können Ihr Angebot durch attraktive Seminare ergänzen und teilen Ihr Expertenwissen mit einem breiteren, interessierten Publikum. Wenn Sie eine Karriere als Lehrcoach anstreben und gerne künftige Generationen von Coaches unterrichten möchten, ist diese Ausbildung ein wichtiger Meilenstein für Ihre Qualifikation.

 

Ihr Trainer/innen Diplom wird in Kombination mit der Experten Richtung Ihrer Coaching Ausbildung abgeschlossen. Beispiel: Als Dipl. Business & Leadership Coach erlangen Sie mit diesem Upgrade den Titel Dipl. Business & Leadership Trainer/in. Als Dipl. Transformations- & Mental Coach erlangen Sie den Titel als Dipl. Transformations- & Mentaltrainer/in. Als Basis der Titelvergabe zählt Ihre Hauptrichtung im Coaching (1. Diplomstufe).

 

Diese Themen erwarten Sie in ihren 8 Ausbildungstagen:

  • Professionelle Vorbereitung, Durchführung und Evaluation von Seminaren
  • Anfangssituationen gestalten / Kultur prägen
  • Konzeption von Seminaren
  • Didaktische Grundlagen
  • Methodenmix
  • Kreative Lernanlagen gestalten
  • Professionelles Auftreten als Kursleiter/in
  • Medien gekonnt einsetzen
  • Lerntypen – Lernpsychologie
  • Kurs- und Seminarplanung
  • GFK für Trainer/innen
  • Kompetenznachweis

 

Spezialpreis CHF 2490.— inkl. Kompetenznachweis

Borschüre, Coaching, bestellen, Ausbildung

Broschüren






    Kursdaten & Anmeldung

    Fr. 17.02.2023 von 09:15 bis 16:30
    Sa. 18.02.2023 von 09:15 bis 16:30
    Fr. 17.03.2023 von 09:15 bis 16:30
    Sa. 18.03.2023 von 09:15 bis 16:30
    Fr. 21.04.2023 von 09:15 bis 16:30
    Sa. 22.04.2023 von 09:15 bis 16:30
    Fr. 12.05.2023 von 09:15 bis 16:30
    Sa. 13.05.2023 von 09:15 bis 16:30
    Fr. 09.06.2023 von 09:15 bis 16:30
    Sa. 10.06.2023 von 09:15 bis 16:30
    Fr. 07.07.2023 von 09:15 bis 16:30
    Sa. 08.07.2023 von 09:15 bis 16:30
    Fr. 18.08.2023 von 09:15 bis 16:30

    JETZT ANMELDEN
    [contact-form-7 id="10855" title="Broschüren bestellen"]
    [contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]